Oh, Du Fröhliche!

Froh und munter ging es auf unserer diesjährigen Weihnachtsfeier im Gasthaus des Bernauer Kurhauses zu. Es gab auch allen Grund zum Feiern: Der durchwachsenen Konjunktur in Deutschland zum Trotz, können wir ein positives Gesamtergebnis verbuchen. Es zeigt sich mehr und mehr, dass wir einen Rohstoff verarbeiten, der sich gerade in Zeiten der weltweiten Klimadiskussion großer Nachfrage erfreut. Für die solide Auslastung haben aber sicher maßgeblich unsere Kunden gesorgt, die in den unterschiedlichsten Branchen zuhause sind. Vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und die gute Zusammenarbeit!

Wir blicken optimistisch ins neue Jahr

Damit wir in Zukunft gut gerüstet sind und die kniffeligsten Fertigungsaufgaben lösen können, haben wir auch in diesem Jahr investiert. Mit der Anschaffung eines neuen 5-Achs-gesteuerten CNC-Bearbeitungszentrums können wir unsere Fertigungstiefe weiter steigern und gleichzeitig die Arbeitsplätze unserer Mitarbeitenden mit modernsten Technologien ausstatten. Mit dem neuen Holzmechaniker-Azubi fördern wir aktiv den Fritz-Baur-Nachwuchs. Fabian Birkmann ist im 2. Lehrjahr und verstärkt unsere Fertigung seit September 2019.

Dank an die Mitarbeitenden und Ehrung unserer Jubilare

Ohne unsere Mitarbeitenden, ihr Leistungsvermögen und ihre Flexibilität wären wir sicher nicht da, wo wir sind. „Mit ihrem Erfahrungsschatz sind wir heute in der Lage, hochkomplexe Artikel aus Holz zu fertigen, von denen unser Urgroßvater nicht einmal geträumt hätte!“ sagte Geschäftsführer Georg Baur und sprach seinen Leuten Dank für ihr Engagement aus. „Dabei ist es eine besonders große Ehre langjährige Mitarbeiter für ihre Verdienste zu ehren.“

Applaus für:

Jürgen Rombach und 30 Jahre Betriebszugehörigkeit.
Als gelernter Holztechniker verstärkt er das Fritz-Baur-Team seit 1989. Heute ist Jürgen Rombach Betriebsleiter und verantwortlich für das operative Tagesgeschäft damit unsere Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Güte bei unseren Kunden eintrifft.

Andre Kehr und 20 Jahre Betriebszugehörigkeit. Als langjähriger und äußerst verlässlicher Mitarbeiter in der CNC-Fertigung ist er wichtiger Kompetenzträger, auch wenn es darum geht, Wissen und Erfahrung an jüngere Kollegen weiterzugeben.

Sarah Stoll und 15 Jahre Betriebszugehörigkeit. Sie hat bei uns den Beruf des Holzmechanikers gelernt und alle Stationen im Unternehmen durchlaufen. Seit einigen Jahren ist sie mit flexiblen Arbeitszeiten in der Arbeitsvorbereitung tätig, verantwortet die Betreuung der Möbelmarke increva und unterstützt die Geschäftsführung in der Kalkulation.

Christoph Booz und Jörg Dannenbring für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit. Christoph Booz plant in der Arbeitsvorbereitung die technische Umsetzung der Herstellung. Jörg Dannenbring bringt seinen Erfahrungsschatz bei der Veredelung unserer Holzprodukte ein.

Mit einem guten Team und gestärktem Rücken blicken wir optimistisch in die Zukunft. Wir freuen uns auf viele neue Herausforderungen in 2020 und wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr!

 

Bild oben, von links nach rechts: Fritz Baur, Sarah Stoll, Christoph Booz, Jörg Dannenbring, Georg Baur und Jürgen Rombach

Neues aus Bernau im Schwarzwald

Oh, Du Fröhliche!

Froh und munter ging es auf unserer diesjährigen Weihnachtsfeier im Gasthaus des Bernauer Kurhauses zu. Es gab auch allen Grund zum Feiern: Der durchwachsenen…

Weiterlesen

Sie ist da!

Endlich ist es soweit: Die neue 5-Achs-Bearbeitungsmaschine ist da. Und sie sieht um so viel besser aus als die Alte! Nach der sorgfältigen Einrichtungsphase, ausgiebigen…

Weiterlesen

Auf die Plätze….

  …fertig los! Als Frau Wolf im Juli mit Ihrem Produktionsteam bei uns im Bernau vorbei kam, blieb an den drei Tagen nichts an…

Weiterlesen